HomeEntlassmanagement

Entlassmanagement

Nach dem Krankenhausaufenthalt: Wie geht es weiter?

Die Thüringer Krankenhäuser organisieren mit ihrer Pflegeüberleitung die Weiterbehandlung und -versorgung ihrer Patienten nach der Entlassung. Der neue Rahmenvertrag tritt am 1. Oktober 2017 in Kraft.
Die Liegezeiten in Krankenhäusern sind heute kürzer als noch vor einigen Jahren. Damit verkürzt sich für viele Patienten auch die Zeit, um sich auf die Entlassung und die Versorgung im Anschluss daran vorzubereiten.
Die Pflegeüberleitung unseres Krankenhauses unterstützt die Patienten und informiert deren Angehörigen über die verschiedenen Möglichkeiten. Ab 1. Oktober ist ein neuer Rahmenvertrag bundesweit in Kraft getreten, der die Möglichkeiten der Krankenhäuser ausweitet.

Das Entlassmanagement umfasst je nach Bedarf folgende Leistungen:

  • Aufklärung über bestehende Versorgungsmöglichkeiten
  • Umfassende Informationen zur Kranken- und Pflegeversicherung
  • Vermittlung ambulanter Hilfen wie häuslicher Krankenpflege durch Sozialstationen, Pflegedienste
  • Information und Kontakt zu anderen ambulanten Angeboten
  • Beratung und Unterstützung bei der Organisation notwendiger Pflegehilfsmittel
  • Hilfestellung bei der Suche nach einem Alten-, Pflegeheim -, Hospiz- oder Kurzzeitpflegeplatz
  • Unterstützung bei der Kontaktaufnahme zu anderen sozialen Einrichtungen wie Selbsthilfegruppen, Hospizvereinen usw.
  • Vermittlung an externe Beratungsstellen
  • Einleitung stationärer und ambulanter Rehabilitationsmaßnahmen
  • Beratung und Antragstellung nach dem Schwerbehindertengesetz
  • Einleitung rechtlicher Betreuung nach dem Betreuungsgesetz
  • Beratung zur Vorsorgevollmacht/Patientenverfügung
  • Psycho-onkologische Beratung/Psychologische Beratung vor Ort

Sie können durch Ihren zuständigen Arzt, die zuständige Pflegekraft oder direkt mit der Pflegeüberleitung im Haus Kontakt aufnehmen. Die Beratung und Unterstützung sind für die Patienten und Angehörigen kostenlos. Für Ihre Fragen oder ein persönliches Gespräch stehen wir gern zur Verfügung. Je früher Sie uns in die Probleme einbinden, desto eher können wir gemeinsam eine individuelle Versorgung und Behandlung für die Zeit nach der Entlassung erarbeiten.

Die Teams der Pflegeüberleitung bzw. das Stationsteam stehen Ihnen

     wochentags von 09.00 bis 19.00 Uhr sowie
     am Wochenende von 10.00 bis 14.00 Uhr zur Verfügung.

Ihren Ansprechpartner erfahren Sie auf der Station oder in der behandelnden Abteilung.
Termine können telefonisch vereinbart werden.