HomeKlinik für Anästhesie und Intensivtherapie

Klinik für Anästhesie und Intensivtherapie

Medizinisches Leistungsspektrum und Versorgungsschwerpunkte

Auf der Intensivstation werden jährlich ca. 600 Patienten versorgt. Die durchschnittliche Verweildauer beträgt ca. 18 Tage.
Die Klinik versorgt pro Jahr ca. 300 beatmungspflichtige Patienten mit insgesamt ca. 45.000 Stunden Beatmungszeit.

Der Chefarzt der Abteilung besitzt eine ambulante Zulassung auf Zuweisung des Schmerztherapeuten zur Behandlung von chronischen Schmerzpatienten.

Versorgungsleistungen

  • Narkose bei allen schmerzhaften Eingriffen (z. B. Baucheingriffe, Gefäße, Lunge etc.)
  • Betreuung der Patienten nach größeren Operationen auf der Intensivstation
  • Mitbehandlung von Dialysepatienten
  • Versorgung und Therapie von Patienten mit schweren Infektionen (Sepsis)
  • Behandlung v. Patienten mit Schockzuständen aller Art
  • Absicherung der gesamten Notfallmedizin
  • Schmerztherapie auch bei Schmerzen des Alltags (z. B. Kopfschmerzen, Rückenschmerzen)

Behandlung folgender Organversagen in Kooperation mit den für das Grundleiden zuständigen Fachabteilungen

  • Patienten mit akutem Lungenversagen (ARDS)
  • Akutes und chronisches Nierenversagen
  • Akutes Abdomen
  • Sepsis und Sepsissyndrom
  • Akute Gerinnungsstörungen
  • Störungen des zentralen Nervensystems
  • Akute Stoffwechselstörungen
  • Differenzierte Beatmungstechnik einschließlich der Beatmungsentwöhnung
  • Atemunterstützende Methoden

Anästhesieleistungen

  • Allgemeine anästhesiologische Verfahren
  • Regionale anästhesiologische Verfahren
  • Spinalanästhesie einschließlich Sattelblock
  • Periduralanästhesie
  • Kombinierte Spinal- und Epiduralanästhesie
  • Plexusanästhesien durch verschiedene Zugangswege
  • Blockaden der einzelnen peripheren Nerven

weitere Anästhesieleistungen

  • Anlage von Dialysekathetern
  • Prä- und postoperative Atem- und Schmerztherapie
  • Beratung anderer Fachabteilungen bei der Erstellung von enteralen und parenteralen Ernährungskonzepten
  • Erfassung und Auswertung von Hospitalinfektionen in Zusammenarbeit mit der DIANOVIS GmbH und der Apotheke
  • Durchführung von Tracheotomien

Untersuchungs- und Diagnoseverfahren

  • Lungenfunktionsprüfung
  • Therapeutische Bronchoskopie
  • Anwendung extrakorporaler Ersatzverfahren bei akutem Nierenversagen (Hämodialyse und Hämofiltration in Zusammenarbeit mit der Dialysepraxis Dr. von Saß)
  • Differenzierte Therapie mit Blut und Blutkomponenten
  • Differenzierte Therapie mit vasoaktiven Substanzen
  • Assistenz bei der Anlage von transvenösen Schrittmachern (zusammen mit der Inneren Abteilung)
  • Evaluation und Verlaufsbeobachtung des Krankheitsschweregrades durch Scoresysteme
  • Zentral-venöse Katheterisierungen aller Art
  • Arterielle Kanülierungen kleiner und großer Gefäße
  • Messung des Herzzeitvolumens (Picco)

Schmerztherapie Painservice

  • Postoperative Schmerztherapie
  • Versorgung von Tumorpatienten
  • Zulassung der KV für anästhesiologische Schmerztherapie auf Zuweisung
 
Dr. med. Berg
Chefarzt:
Dr. med. Klaus Berg
Sekretariat:
Frau Schiller
Tel.: (03661) 46-33 11
Fax: (03661) 46-33 12
E-Mail Kontakt:
k.berg@hospital-greiz.de


Weiterbildungsbefugnisse