HomeBesuchszeiten

Besucherbeschränkung und Mundschutzpflicht im KKH Greiz

Ab 20.06.2020 gelten auch im Krankenhaus Greiz neue Besucherregeln.

Besucherbeschränkung und Mundschutzpflicht im KKH Greiz
Haben Sie dafür Verständnis, dass zum Schutz unserer Patienten/Ihrer Angehörigen die Besuchsregelungen aktuell verändert und angepasst werden müssen. Die Besuchsregelung dient der Vorbeugung von Infektionen mit COVID-19 – und beruht auf der „Thüringer Eindämmungs-Verordnung“.

So wenig Besuch wie möglich
Je weniger Menschen sich in geschlossenen Räumen aufhalten, desto geringer ist das Risiko einer Infektion.
Wir bitten alle Besucher sich am Zentralen Empfang registrieren zu lassen. Jeder Patient kann einen registrierten Besucher 1 Stunde am Tag empfangen.
Besuche sind möglich zwischen 08.00 und 18.00 Uhr. Sonderregelungen gelten in den Kliniken für Anästhesie- und Intensivmedizin sowie der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Abweichungen von den Anmelde- und Besuchszeiten sind nur in Ausnahmefällen möglich (palliative Patienten, Betreuer und nach Absprache mit dem behandelnden Arzt).

Mund-Nasen-Schutz tragen
Im Kreiskrankenhaus Greiz gilt für alle, auch Besucher und Patienten, die sich in den Räumlichkeiten des Krankenhauses  bewegen, eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Für diesen Schutz können neben  einer einfachen Stoffmaske auch Tücher oder Schals zum Bedecken von Mund und Nase genutzt  werden. Die Regelung lehnt sich an die, von der Thüringer Landesregierung verordneten Pflicht  zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im Öffentlichen Nahverkehr und beim Einkaufen an.
Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gilt für alle ambulanten Patienten und Patienten  mit geplanten Behandlungen (elektiv), die in Greiz oder Schleiz das Krankenhaus betreten. Stationäre Patienten sollen beim Verlassen des Patientenzimmers - zum Beispiel zur Untersuchung oder zum Spaziergang - einen Mund-Nasen-Schutz tragen.